Oracle Upgrade: utlu112i.sql vergessen?

Wer kennt das nicht: Bei einem Upgrade möchte man das catupgrd.sql script laufen lassen, doch dieses läuft sofort auf den Fehler, dass irgend etwas mit der Tabelle registry$database nicht stimmt.Das bedeutet man hat vor dem Upgrade das utlu112i.sql nicht ausgeführt. Entweder hat man es schlicht vergessen oder die Datenbank kommt aus einem Backup und man... Continue Reading →

Authentifizierung bei APEX-Zugriff deaktivieren

Installiert man APEX mit PL/SQL Listener in einer Datenbank (außer XE), so muss man bei jedem Zugriff auf die APEX-Weboberfläche ein Username und Passwort eingeben. Es handelt sich hierbei um die Authentifizierung an der XML-Datenbank. Um dies abzustellen muss der folgende Code ausgeführt werden:SET SERVEROUTPUT ONDECLARE l_cfgxml XMLTYPE; l_value VARCHAR2(5) := 'true'; -- (true/false)BEGIN l_cfgxml... Continue Reading →

APEX mit PL/SQL Embedded Gateway

Diese Konstellation ist nur für Umgebungen mit einer geringen Anzahl von Usern geeignet. Es empfielt sich immer einen Web-Server vor APEX zu hängen; Ich habe gute Erfahrungen mit Tomcat gemacht.Zurück zum PL/SQL Embedded Gateway. Um eine akzeptable performance zu erreichen, sollte der Shared Server konfiguriert werden. Hier ein Beispiel für eine solche Konfiguration:alter system set... Continue Reading →

"Execute to Parse"-Wert ist negativ

Bei einer Datenbank-Analyse fiel mir kürzlich auf, dass bei der Instanz-Effektivität des Statspack-Berichts (gilt auch für AWR) ein negativer Wert für Execute to Parse angegeben wurde. Zunächst bin ich einfach darüber hinweggegangen mit der Annahme, dass dies ein Erfassungsfehler oder sonst ein Bug im Bericht sei.Instance Efficiency Indicators~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Buffer Nowait %: 100.00 Redo NoWait %:... Continue Reading →

Probleme beim Löschen einer Standby Datenbank

Diesen Blogeintrag liegt folgende Umgebung zu grunde:Eine Oracle Datenbank vom Release 11.2.0.3 läuft auf einem Windows 2008 Server (das Betriebsystem spielt aber keine Rolle). Diese Datenbank hat 2 Standby-DBs die mit Oracle Dataguard Broker konfiguriert sind.Eine der beiden Standby-Datenbanken sollte still gelegt werden was mit dem BefehlDGMGRL> disable database ""... normalerweise funktioniert.Ein paar Tage später... Continue Reading →

OracleNet für Clients in einer Data Guard Umgebung

Damit Clients immer auf die aktive Datenbank in einer Data Guard Umgebung kommen, muss die folgende Konfiguration vorgenommen werden.UmgebungWir nehmen die folgende Konfiguration an:PrimaryHost: primhostORACLE_SID: marsdb_unique_name: marsStandbyHost: primhostORACLE_SID: marsdb_unique_name: mars_dgKonfiguration aus Sicht des ClientsFür die Clients soll der Oracle Service "marsdb" verfügbar gemacht werden. Dieser Dienst läuft immer auf der momentanen Primary-Database und wird bei... Continue Reading →

Automatic Memory Management in 11g

In Oracle 11g wurde das Automatic Memory Management (AMM) eingeführt, dass sowohl die SGA als auch die PGA dynamisch verwaltet. Mit der Einführung wurden die beiden neuen Parameter MEMORY_MAX_TARGET und MEMORY_TARGET geschaffen.Immer wieder stelle ich fest, dass Datenbanken unvorteilhaft konfiguriert werden. Dies ist vor allem auf die Dokumente von Oracle zurückzuführen, die hier nicht alle... Continue Reading →

Standby-Datenbank mit RMAN voll automatisch erstellen

Hier ein paar Notizen zum erstellen einer Standby-Datenbank mittels RMAN.Immer wieder ärgere ich mich darüber, dass es im Internet keine vollständig beschriebene Anleitung gibt, wie man eine Standby-DB voll automatisch mit RMAN erstellt. Also habe ich mich dazu entschlossen eine weitere unvollständige Version hinzuzufügen. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen... also, viel Erfolg!Primary DBPrimary... Continue Reading →

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑